Gut durch die Kurve

Hallo luftgekühlte Freunde,

dieses Mal berichte ich über den Wechsel meines Lenkgetriebes, da das Lenkradspiel in der letzten Zeit doch immer größer wurde. Bevor ich mir ein neues Lenkgetriebe zulegte, stand erstmal die Überlegung an, was mache ich. Lasse ich das alte überholen, kaufe ich ein neues oder wechsel ich auf Zahnstangenlenkung? Da die Überholung des alten Lenkgetriebes teurer war  als ein neues in alter Bauweise schied die Überholung schnell aus. Eine Zahnstangenlenkung wäre eigentlich was Feines, weil sie genauer und leichter lenkt, aber der 3-4-fache Preis schreckte mich doch ein wenig ab. 

Ich besorgte mir also ein neues Lenkgetriebe in herkömmlicher Bauweise und berichte nun vom Wechsel des Lenkgetriebes ohne den Tank auszubauen.  

Da das Lenkgetriebe so erstmal ganz gut aussieht werde ich es mir erstmal beiseite legen. Man weiß ja nie.

Das neue Lenkgetriebe habe ich dann wieder folgendermaßen eingebaut

Um das Lenkgetriebe einzubauen, wenn der Tank montiert ist, muss man das Lenkgegriebe erstmal um 90° verdreht zwischen den Tank und den Vorderachskörper schieben. 

Dann dreht man das Lenkgetriebe um 90° in die richtige Position.

Im nächsten Step verbindet man das Lenkgetiebe mit der Hardyscheibe und dem Lenkrohr. Den Lenkarm kann man dann auch gleich wieder anschrauben.

Wenn alles an der richtigen Stelle sitzt kann das Lenkgeriebe mit der Schelle am Vorderachskörper befestigt werden. Achtung, alle Schrauben müssen mit den Sicherungsscheiben gesichert werden.

Nach dem Zusammenbau alles noch einmal auf Freigängigkeit prüfen. Ggf. muss das Lenkgetriebe noch an der Einstellschraube nachgestellt werden.

Wenn alles passt muss, noch die Spur vermessen und ggf. eingestellt werden.

Wenn das  Wetter demnächst mal besser ist werde ich die erste Probefahrt machen und Euch berichten wie das fahren mit dem neuen Lenkgeriebe ist.

Bis denne,

Red Jeans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.