VW 1200 „Redjeans“ Entlüften Teil 2 (Und noch ein wenig mehr)

Hallo Teutonen,

es geht voran. Wie im  „Entlüften der Jeans Teil 1“  zu lesen, habe ich bei der Jeans den Motoraum für ein „cleaning“ vorbereitet und montiere jetzt wieder alle Teile.

Wie Ihr auf den Fotos sehen könnt, habe ich die Enlüftungsschläuche an die Ventildeckel und die Entlüftungsbox angeschlossen.

Hierbei wird der Schlauch auf der rechten Seite perfekt durch das von Stephanè gestanzte Loch geführt.

Die Bezinleitung führe ich in Zukunft an der  „Motorraumrückwand“ entlang. Das war mir vorher einfach zu viel sichtbares „Kabel- und Schlauchgedöns“ an der Vorderseite des Motors.

Da nun sämtliche Kabel und Schläuche an ihren optimierten Wegen liegen, kann ich damit anfangen, wieder alle Nebenagregate zu montieren. Da mir aber irgendwie die schwarze Keilriemenscheibe nicht ins Gesamtbild des Motors passt, werde ich mir wohl einen verchromte Keilriemenscheibe bei CSP bestellen.

Nachdem die Riemenscheibe ankommen ist, habe ich diese gleich verbaut und alles für den ersten Start vorbereitet.

Dann war es soweit, der erste Start des Typ 1 nach der langen Umbauphase über den Winter. Aber seht doch selbst.

Soo, dass lief doch schon mal ganz gut fürs Erste. Das seltsame „Klackern“ kommt von der Lichmaschine. Das werde ich aber auch noch in den Griff bekommen.

Nachdem der Motor nun läuft, habe ich dann noch den Rest der Teile verbaut.

So jetzt muß die Jeans von außen noch ein wenig hübsch gemacht werden und dann kann die erste Ausfahrt durch den Teuto gemacht werden.

Bis denne,

Red Jeans

Hi Stephanè,

ich habe doch noch 2 Fotos gefunden auf denen man ein wenig sehen kann wie es vorher aussah.

 

 

3 Gedanken zu “VW 1200 „Redjeans“ Entlüften Teil 2 (Und noch ein wenig mehr)

  1. Hey Redjeans,
    das sieht ja mal echt super aus.
    Hast du vielleicht noch ein vorher/ nachher – Vergleich vom Motorraum den du hier im Teutonentalk präsentieren kannst? Würde mich schon interessieren.
    Dein Motorraum ist schön „gecleant“. Alles ist sauber verlegt und hat seine Bestimmung. Kein „tingel-tangel“ genau dein Ding.
    Ich find`s echt klasse. Es passt zur Jeans.
    Dein Motorraum strahlt wie nur was.

    Jetzt ist der Lack dran. Man kann auf dem Foto deine Heckklappe erkennen die vom Lack her schon sehr frisch aussieht.
    Super!!!

    Stephanè

  2. Hi Stephanè,
    ich befürchtete, ich habe kein vorher Foto.

    Wie du dich erinnern kannst wollte ich zum Anfang nur die Gewindeniete für die Entlüftungsbox setzen.
    Aber wie das so ist wenn man einmal angefangen hat…

    Ich bin mit dem aussehen jetzt eigentlich ganz zufrieden. Jetzt müssen nur noch ein paar einstellarbeiten gemacht werden.

    Ja, die Heckklappe ist ganz gut geworden. Die passt farblich ganz gut zu den frisch lackierten Kotflügeln. Jetzt muss noch der Rest poliert werden. Was für ne Arbeit. Aber wenn nachher alles schön aussieht freut man sich doch drüber.

    Aber darüber mehr in meinen nächsten Bericht.

    Bis denen,

    Red Jeans

  3. Hey Redjeans,
    das ist wirklich ein großer Unterschied was man da auf deinen Vorher-Bildern zum jetzigen Ergebnis erkennen kann.
    Super gemacht und mächtig aufgewertet.

    Stephanè

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.