„Stephanè `s“ VW1303LS >Der Schwatte<

Ich hatte beschlossen nach 10 Jahren luftgekühlter Abstinenz meinen VW

Käfer (Sondermodel Eisblau) wieder zu aktivieren, um einfach mit

nem Herbie, Spaß am ehrlichen Autofahren zu haben.

Ein 84er Eisblauen Mexikaner nannten wir seit 1989 unser Eigen.

20130511_180438a 20130511_175432a 20130511_175812a 20130511_175512a

Tiefer, härter lauter mit entsprechend hoher Drehzahl ausgelegten Typ1

-Motor war damals meine Devise, um den wassergekühlt, verspoilerten

Gockeln im näheren Umland die Stirn zu bieten.

Spaß hat es immer bereitet, bei Beschleunigungsfahrten und Ampelstarts mit zu mischen.

Dann kamen andere Interessen (Hausbau, Beruf, andere Fahrzeuge, Hobbys

etc..) die das Schrauben am Eisblauen abebben ließen.

Jedoch war trotz der Schrauber-Abstinenz immer der Traum im Hinterkopf,

nochmals einen soliden, gut gemachten Herbie mit Typ4 zu besitzen und

damit durch unser schönes Tecklenburger Land zu peitschen.

Also legte ich los und hatte mich intensiv in vielen bekannten und

unbekannten Foren aufgeschlaut, was die Szene so an Infos zu bieten hatte.

Ich war erstaunt über die Fülle an Informationen. Schließlich stamme ich

aus einer Zeit, in der die zahlreichen VW Käfer und Co-Treffen das Maß

an Informationen brachte. Es waren die endlosen Benzingespräche die uns

Käfertreter zu neuen Ideen bewegten.

Also stellte ich mir meinen Herbie mit dem Basisfahrzeug (84er

Eisblauen, Zustand:2) im German Style zusammen.

Um meinen jetzigen Vorstellungen gerecht zu werden, hätte ich noch einen

fünf-stelligen Betrag mit ner dicken 2 davor investieren müssen.

Puh, viel Holz !! Also umdenken!

Ich schaute mich nach bereits gemachten Exemplaren seiner Spezies um.

Immer wieder fand ich Fahrzeuge, die im kompletten Zustand nahe der

€15,000 Grenze lagen.

Doch waren es dann die Fahrzeuge, die wirklich gut gemacht sind,

oder sprach man immer wieder von Bastelbuden die für den Verkauf einfach nur gut fotografiert herüber kamen.

Bei der Suche nach Teilen und Fahrzeugen stieß ich immer wieder auf

einen Schwarzen 1303 mit Schiebedach.

IMG_Schwarzer03a Zulassung_9

Das Fahrzeug hatte ich mir bei Autoscout.de und mobile.de geparkt.

Weiß auch nicht warum. Galt es doch meinen 84er Mexikaner erneut aufzubauen.

Doch ich denke das ich mir das Fahrzeug geparkt habe hatte damit zu tun, da ich damals

schon mehrere 03er hatte, die dann im restaurierten Zustand wieder von mir

veräußert wurden.

Im Januar 2013 kam dann die Idee, den echt noch guten 84er Mex mit all

seinen dazugehörigen (mein nahezu komplett angesammelten Bestand an 12 –

13 – 1500 er) Teilen zu verkaufen. Er kam in gute Hände und bleibt somit im Tecklenburger Land.

Jetzt war der Weg frei für das geparkte 03er Modell, welches sich in der

Nähe von Stuttgart befand in die engere Auswahl zu nehmen.

Ich sah mir parallel noch weitere 1303 German Styler im Netz an, obwohl „Der

Schwatte 03“ im Grunde alles hatte, was mir so vor dem geistigen Auge vorschwebte.

Im Februar 2013 entschied ich mich den Anbieter (kaeferjoe) des Schwarzen 03 zu

kontaktieren.

2x hatte ich mit dem kaeferjoe telefoniert, um an viele

Info`s zu gelangen und dann musste ich einfach nach Stuttgart um den Herbie live

zu sehen. Wir hatten einen Termin gefunden um uns zu einer ersten

Besichtigung in einer Scheune auf der Schwäbischen Alp zu treffen.Knapp 600 km

nur für eine erste Besichtigung.. echt bluna… oder war es nur ein gutes Bauchgefühl?!!

IMG_03_03_13_005a IMG_03_03_13_003a

Wie du auf den Fotos erkennen kannst war dort auf der Schwäbischen Alb

noch tiefster Winter. Das erklärte auch das erste Treffen, aus dem eben

nur eine Besichtigung des Schwarzen wurde, der sich in dieser Scheune befand.

Innerlich nervös konnte ich es kaum abwarten in die Scheune zu blicken.

Verkörperte „Der Schwatte“ das, was die Fotos versprachen? Wie würde ich das

Fahrzeug vorfinden? Wie ist die Qualität in der sich „Der Schwatte“

befindet? und und und ….!!!!!!

Einige erste Impressionen……..

IMG_03_03_13_026aIMG_03_03_13_025a

Das was ich dort in der Scheune auf den ersten Blick gesehen habe, war

genauso wie in der Anzeige beschrieben und per Telefonate herüber

gebracht wurde. Ein toller Käfer!

„Der Schwatte“ wurde über Stunden und aus jedem Winkel der mir in der

engen Scheune möglich war begutachtet.

Zig Fotos wurden geschossen, um die Impressionen in Bild mit nach Hause

zu nehmen und zu studieren. Dann erfolgte noch ein Kaltstart des von Kaeferjoe

revidierten Typ4, 2,1l (Mot.kennbuchst. CJ). Spätestens nach Start des Motors

war mir klar, dass ich den Herbie nehme. Auch ohne Probefahrt.

Weil ich einfach Qualität gesehen habe. Per Anzahlung hatte ich mir den

Schwarzen gesichert und fuhr mit einem super Gefühl nach Hause.

IMG_03_03_13_111a

Jetzt musste ich nur noch warten bis der Schnee auf der Schwäbischen Alb

taut, damit ich ein weiteres Mal die Reise in Richtung Stuttgart

antreten konnte, um „Den Schwatten 03“ Probe zu fahren.

Sage und schreibe 5 Wochen hatte es immer wieder erneut Schnee gegeben,

bevor mir Kaeferjoe grünes Licht für die Anreise gab. Es war einfach nicht möglich den Herbie durch die Hanglage der Scheune in Verbindung mit den winterlichen Verhältnissen ins Freie zu befördern, ohne das der Schwarze dabei evtuelle Schäden nimmt.

Ein weiteres Mal fuhr ich gerne die 600 km in Richtung Schwäbische Alb und

war natürlich auch ein weiteres Mal voller Vorfreude den 03 endlich fahren zu dürfen.

Wir fuhren wieder hoch auf die Alp und Kaeferjoe holte den Schwarzen aus der Scheune.

Kurz gezündet schnurrte der Motor im Standgas.

Klasse, denn immerhin vergingen auch jetzt wieder 5 Wochen in dem das Fahrzeug nicht gestartet wurde. Ein weiteres gutes Gefühl.

Dann setzte ich mich in den Herbie und befuhr ein Teilstück der Schwäbische Alp.

Sonor und kräftig zog der Krabbler die Serpentinen hoch. Man konnte den Herbie aufgrund

seines Hubraumes in niedrigen Drehzahlen gut um die Ecken bewegen.

Das war es was ich wollte:

Einen kräftigen, gut gemachten standfesten Typ4-Motor in einem 1303.

Ich fuhr „Den Schwatten 03“ eine gute halbe Stunde über die Schwäbische Alb

und die Entscheidung war ganz glasklar, das ich dieses Fahrzeug in meinen Besitz nehmen würde.

Dann hatte mir Kaeferjoe noch die Möglichkeit eingeräumt, den Herbie per Hebebühne

von unten unter die Lupe zu nehmen.

Das Fahrzeug war in einem guten Zustand und nachdem was ich so alles

von unten begutachten konnte, war ich nach wie vor begeistert.

IMG_3093a IMG_3115a

Technisch war das Fahrzeug in einem einwandfreien Zustand

und optisch sah ich neben guter Technik und Gimmicks

jede Menge Wachs und Hohlraumkonservierung.

Eben ein toller Käfer.

Kaeferjoe und ich wurden uns sehr schnell handelseinig und ich war eh nach der Probefahrt und der anschließenden Sichtprobe vom alten Hobby „Der Käfer“ infiziert.

Jetzt galt es nur noch den Herbie von Stuttgart ins Tecklenburger Land zu überführen.

IMG_0064a

Ein benachbartes Logistikunternehmen hat dieses für mich übernommen

und holte den Käfer mit einem 40-Tonner ab.

Kaeferjoe half auch hierbei das Fahrzeug per Gabelstapler aufzuladen

und ordnungsgemäß zu verzurren, damit der Herbie keinerlei Schaden

auf den Weg in meine Heimat nimmt.

Dank Leerfahrt zurück in die Heimat konnte Der Schwatte 03 Mutterseelen

allein die komplette Ladefläche für sich beanspruchen.

IMG_0065a IMG_0069a

Dann bekam ich endlich den Anruf von dem Logistikunternehmen,

das die eher unnatürliche Fracht an der Rampe der Lagerhalle angedockt hatte.

IMG_3125a IMG_3133a

Den Schwarzen hatte ich bereits im Vorfeld zugelassen und befestigte

die Kennzeichen provisorisch, um dann als stolzer Besitzer das Käferchen

zu mir nach Hause zu befördern. Dort habe ich Den Schwatten erst einmal gründlich gereinigt.

Zulassung_3a Zulassung_6a

Zulassung_4 Zulassung_1 IMG_Zulassung1d

Ich habe das Fahrzeug nun seit 04/ 2013 in meinen Besitz aufgenommen

und es vergeht somit kaum ein Tag, an dem ich nicht an ihm schraube, verändere

oder einfach nur eine Blick in die Garage werfe.

Das ist ein Neubeginn, eines geliebten Hobbys

und gleichzeitiger Beginn den www.teutonentalk.de ins Leben zu rufen.

Hier im Teutonentalk wird zwischen Stephanè und Red Jeans und den luftgekühlten Freunden, nach und nach in Wort und Bild über den derzeitigen Stand der Fahrzeuge, über Kniffe, Tricks und Gimmicks zum Thema VW Käfer und Co. berichtet.

Red Jeans: 83er JEANS BUG 1200 Stephanè`s: 73er 1303 S

SAMSUNGIMG_0063a

 

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Kaferjoe für seine

Seriösität und die viele Mühe bedanken.

Es war ein absolut korrekter Deal.

Außerdem danke ich auch noch unserem Logistik-Center für den Reibungslosen Transport.

Alles weitere findest Du hier im Teutonentalk!

Geplant ist die H-Zulassung für den Saison-Start im Mai 2015

Stay bluna

Stephanè

13 Gedanken zu “„Stephanè `s“ VW1303LS >Der Schwatte<

    • Hallo Kaefejoe mein Freund,
      danke für das Kompliment zum Teutonentalk. Schön das dir der Teutonentalk gefällt.
      Du hast einen großen Anteil am Teutonentalk, weil ich ja schließlich den Schwarzen03 von dir gekauft habe. Als ich Redjeans mit seinem Herbie auf dem BUGBISS 2013 nach Jahren wiedergesehen habe, wurde kurzer Hand der Teutonentalk ins Leben gerufen.
      Hier kannst du relativ zeitnah lesen, welche Veränderungen und Ereignisse dem Schwarzen03 technisch und optisch nach und nach wiederfahren.
      Ich wünsche Dir was.
      Gruß
      Stephanè

    • Hey hey!!!
      Die PS-Feuerreiter sind im Teutonentalk „on Air“. Das ist ja klasse.
      Vielen Dank für die netten Grüße.
      Ich hoffe das auch in diesem Jahr wieder das legendäre Moped-Rennen auf der Sprint-Strecke mit dem gefürchtetem „Three-sixty 360`“ stattfindet?
      Ich denke das die Wunden und Blessuren vom letztjährigen Event verheilt sind und Goldie,Duke, Die PS-Diva und der Rest der PS-Feuerreiter wieder angreifen, damit auch 2014 wieder Kopf an Kopf um den begehrten Pokal gefightet wird.
      Wir werden doch sicherlich noch mehr hier im Teutonentalk von Euch lesen.

      Bei uns Teutonen ist der Stichtag spätestens der 1. Mai 2014. Dann sollten die 3 Projekte „StarBug`67“ – „Redjeans“ – und „Der Schwatte“ fit für die Straßen über und durch den Teuto sein.
      Also
      Stay Bluna
      und lasst weiter von Euch lesen.
      Stephanè

      • Das NEUE Event ist in Vorbereitung, nur das Leistungsgewicht zählt,….ganz wichtig!
        Ick sach nur „halbe Quartermile“!
        Gruß aus Hopsten

        • Jau, ihr wollt einmal mehr Luft-Benzin-Öl mit Adrenalin und Schweiß verbinden und diesen Nervenkitzel in Hopsten auf der „H-Mile“ austragen?

          Unglaublich, das die Vorbereitungen laufen. Ich freue mich drauf und bin gerne wieder als Zaungast dabei.
          Welche Amateurklassen dürfen wir in diesem Jahr erwarten?
          -Pro Stock
          -Pro Velo
          -Pro Scooter
          -50ccm³ Aircult-Driver
          -Super Street `70
          -Super Gas Monkey Cup
          Egal was ihr auf die Beine stellt, der Spaß sollte wie im letzten Jahr im Vordergrund stehen.
          Wenn also die Wunden aus 2013 geleckt sind, dann werden wir wieder mit Vollgas die „PS-Feuerreiter“ anfeuern.
          Stay Bluna!
          Stephanè

  1. Hallo „STEPHANE“ !!
    Dein Bericht vom Schwatten ist „SUPER-KLASSE“ !
    Nach aufmerksamen Lesens , kamen mir in meinem „Alten Hirn“ viele, viele alte Käfererinnerungen
    von mir und vom „frisieren“ von Fahrzeugen hoch!

    Hier für euch zur Erfrischung :
    1965 1.ter VW1200-34PS Käfer ,nach 1 Jahr 1500ccm³(65PS)2x34PCI –NW 288grad.

    1969 2.ter VW1500-44PS Käfer ,nach 1,5 Jahren 1800ccm³(95PS) 2×44 PII-4–NW308grad.
    Motor mit Hauptstr.Ölführung und 530mm Ölkühler in die Spezial-Stoßstange vorn
    eingebaut. Vollgasfest 185-190 km/h

    1975 1.ter Audi 50 GL 60ps 1100ccm³ ,nach einem Jahr 1300ccm³ 95PS Verdichtung 10,5:1
    300grad NW – 2x Dellorto 40 DHLA, 30 durchm. L.T..Ölkühler v. Citroen vorn hinterm
    Grill.
    Alles von Außen unsichtbar.
    190.000km Vollgasfest Richtung Hockenheim, war immer ein Gaudie.
    Auch dieses Auto ging ab „wie Schmidts-Katze“
    Beim Stand von 100.000km davon getrennt und 1980 mir einen 4 türg. VW JETTA 1600 GLI mit
    110PS (DM 15.300,-) weil mein 1.Kind unterwegs gewesen ist!
    Und nach 1 Jahr -1800ccm³ 142PS …usw, usw. bla-bla und sogehts weiter..

    Heute, VW POLO-CLASSIC 1600ccm³-75PS „ALLES“ Serienmäßig.
    Mit 68 Jahren ist „MANN“ zwar geheilt, aber ich kann bei der Jugend von heute noch mithalten.

    Ich weiß genau wovon „DIE“ reden, und Ratschläge an die „Jugend“ kann ich auch noch weitergeben.

    Also so war`s von Hans-Joachim aus BERLIN

    Frohe Weihnachten an Alle!

    • Hallo Hans-Joachim,
      das finde ich ja klasse, dass du in der Schrauberszene damals mit Understatement an deinen Fahrzeugen so mancher aufgemotzten Proll-Karre „paroli“ geboten hast.
      So macht es auch viel mehr Laune, wenn unverhofft ein vermeintliches „Standard-Fahrzeug“ beim Ampelstart oder aus mittlerer Geschwindigkeit das Gaspedal auf´s Blech tritt und davon eilt.
      Echt klasse, da lohnt sich dann jede Stunde die man sich in seine Schrauberhöhle verbringt.

      Alles Gute und Stay Bluna!
      Stephané

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.