Scotty, Energie. Falls es nicht funktioniert, polarisiere die Lichtmaschine!

Hallo Zusammen,

um den Blue Emil von 6 Volt auf 12 Volt umzurüsten benötigte ich unter anderen eine 12 Volt Lichtmaschine. Hierfür besorgte ich mir eine gebrauchte Lichtmaschine und baute diese ein.

Leider funktionierte diese nicht als ich den Motor laufen lies. Ich stelle mich schon darauf ein, die Lichtmaschine wieder auszubauen.

Zum Glück bekam ich Hilfe von meinem Teutonenfreund Schalli. Der hatte vor einigen Jahren in der Berufsschule aufgepasst und sich daran erinnert, dass man neue Gleichstrom-Lichtmaschinen, oder welche die lange gelagert wurden, erst einmal polarisieren muss! Ein Blick in das Berufschulbuch brachte schnell die Lösung:

Um die Lichtmaschine polarisieren zu können, müssen alle Kabel von der Lichtmaschine abgeklemmt werden. Der Keilriemen muss auch entfernt werden.

Dann muss ein Kabel vom Pluspol einer Autobatterie zu D+ der Lichtmaschine gelegt werden. Vom Minuspol der Batterie muss ein Kabel zu DF und D- gelegt werden. 

Zum Schluss müssen beide Pole an die Batterie angeklemmt werden. Die sofern die  Lichtmaschine in Ordnung ist, beginnt diese sich im Uhrzeigersinn zu drehen. 

Das Ganze lässt man 1-2 Min. laufen damit sich dabei die Lichtmaschine polarisiert.

Im Anschluss wird alles wieder zurück gebaut und der Motor kann gestartet werden. Wenn alles in Ordnung ist, erzeugt die Lichmaschine jetzt Spannung und die Kontrolllampe im Tacho geht aus.

Hier noch ein kleines Video vom polarisieren der Lichtmaschiene.

Bis denne,

Red Jeans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.