„123-Ignition Tune+“… Eine zündende Idee!

Hey Teutonen,

nach dem Vergaserupdate in der Saison 2017 und dem anschließenden Besuch bei der Tuningschmiede MTO  in Ladbergen ist aufgefallen, dass der Verteiler im Schwatten seinen Dienst nur unzureichend erledigt. Die Zündeinstellkurven sind zwar untereinander frei wählbar, jedoch fest voreingestellt und somit nur bedingt einsetzbar. Doch die Zündungswerte genügten den Jungs von MTO nicht.

MTO empfahl mir einen frei programmierbaren Verteiler zu den frisch aufgebauten 40iger Weber IDF zu montieren. 

Somit habe ich mir von den Ahnendorps einen „123 – Ignition Tune+“ besorgt.

Nun bin ich mit dem Schwatten ins Wintercamp, um dort die Schraubersaison 2017/ 2018 einzuläuten.

Der  „123 – Igniton Tune+“ ist montiert. Kabelleitungen sind provisorisch verlegt, da ein erneuter Termin bei MTO anstand. Anschließend werden die Kabelleitungen wie gewohnt sauber im Heck verlegt.

„Der 123 – Ignition Tune+“ verfügt über 3 Kabelleitungen:

rot = plus, schwarz= Masse; blau= Klemme1 (Zündspule)

Nun gilt es die „123-Tune – App“ auf das Handy aus dem  „App-Store“ herunterzuladen.

Ist die „123-Tune – App“ erfolgreich auf dem Handy installiert,  gibt ein mitgelieferter Pin-Code von „123-Tune“ den Zugang zur im Heck befindlichen Hardware (Verteiler) per „Bluetooth“ frei!

Das Handy steht mit dem „123-Ignition Tune+“ in Kontakt und wird über einen grünen Punkt im Display verdeutlicht.

Nun kann der Motor gestartet werden.

Folgende Fakten liefert der „123-Ignition Tune+“:

  • Zündzeitpunkt
  • Uhrzeit
  • Unterdruck
  • Drehzahlen Geschwindigkeit (km/h)
  • Volt
  • Amperemeter
  • Temperatur

Als nächstes wird nun ein weiteres Mal der Motor auf der Rolle von Tuningschiede MTO per „123 Tune – Handy App“ eingestellt und von MTO überwacht. Somit sollte diesmal alles perfekt funktionieren.

Bin sehr gespannt und werde Bericht erstatten.

Stay Bluna!

Bis dahin

Stephané

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.