Gut durch die Kurve

Hallo luftgekühlte Freunde,

dieses Mal berichte ich über den Wechsel meines Lenkgetriebes, da das Lenkradspiel in der letzten Zeit doch immer größer wurde. Bevor ich mir ein neues Lenkgetriebe zulegte, stand erstmal die Überlegung an, was mache ich. Lasse ich das alte überholen, kaufe ich ein neues oder wechsel ich auf Zahnstangenlenkung? Da die Überholung des alten Lenkgetriebes teurer war  als ein neues in alter Bauweise schied die Überholung schnell aus. Eine Zahnstangenlenkung wäre eigentlich was Feines, weil sie genauer und leichter lenkt, aber der 3-4-fache Preis schreckte mich doch ein wenig ab. 

Ich besorgte mir also ein neues Lenkgetriebe in herkömmlicher Bauweise und berichte nun vom Wechsel des Lenkgetriebes ohne den Tank auszubauen.  

Da das Lenkgetriebe so erstmal ganz gut aussieht werde ich es mir erstmal beiseite legen. Man weiß ja nie.

Das neue Lenkgetriebe habe ich dann wieder folgendermaßen eingebaut

Um das Lenkgetriebe einzubauen, wenn der Tank montiert ist, muss man das Lenkgegriebe erstmal um 90° verdreht zwischen den Tank und den Vorderachskörper schieben. 

Dann dreht man das Lenkgetriebe um 90° in die richtige Position.

Im nächsten Step verbindet man das Lenkgetiebe mit der Hardyscheibe und dem Lenkrohr. Den Lenkarm kann man dann auch gleich wieder anschrauben.

Wenn alles an der richtigen Stelle sitzt kann das Lenkgeriebe mit der Schelle am Vorderachskörper befestigt werden. Achtung, alle Schrauben müssen mit den Sicherungsscheiben gesichert werden.

Nach dem Zusammenbau alles noch einmal auf Freigängigkeit prüfen. Ggf. muss das Lenkgetriebe noch an der Einstellschraube nachgestellt werden.

Wenn alles passt muss, noch die Spur vermessen und ggf. eingestellt werden.

Wenn das  Wetter demnächst mal besser ist werde ich die erste Probefahrt machen und Euch berichten wie das fahren mit dem neuen Lenkgeriebe ist.

Bis denne,

Red Jeans

„GRIP“- aus dem Porsche-Magazin

Hallo Teutonen,

neulich war ich in der Schrauberhöhle von meinem Kumpel Dirk. Das typische halt….Benzingespräche mit sämtlichen Neuigkeiten rund um das geliebte, luftgekühlte Hobby.

Dirk hatte noch einige Ersatzteile und somit zeigte er mir das ein oder andere aus seinem Fundus. Da Dirk auch noch eine schöne 1303 Limo beherbergt die er sein eigen nennt und ihn für sich restauriert, schaute ich mich gern einmal in seiner Schrauberhöhle um.

 

Einblick ins Dirk´s Schrauberhöhle

Dann wies er auf ein absolutes „Must have“ in seinem 1303 hin. Es war ein „MOMO – RS Lenkrad“ mit  35mm Durchmesser für PORSCHE 993/ 964/ 911 aus der PORSCHE-Rennsportabteilung.

35iger MOMO-RS 7cm geschüsselt

Dirk sagte mir, dass es diese Lenkräder in der Porsche Rennsportabteilung mit Nabe noch neu käuflich zu erwerben gibt.

Er hatte sogar noch das Barcode-Scanlabel vom Lenkrad. Das vereinfacht die Bestellung bei Porsche.

Im letzten Quartal 2017 hat Dirk für das „MOMO-RS“ einen Kurs von € 298,- inkl. Nabe f. Porsche 933/ 964/ 911 bezahlt und das direkt bei Porsche. Top Deal!

Nun habe ich für den Schwatten das Lenkrad bei Heitgreß-Performance bestellt, nur ab 2018 gibt es beim „MOMO-RS“ einen kleinen Wermutstropfen………

Das Porsche-MOMO-RS wird nun zu einem aktuellen Kurs von € 390,- + MwSt. aufgerufen:

Lieferumfang:

  • 35iger MOMO-RS (Wildleder m. 12Uhr-Marker, gelb)
  • Zwischenring; (Spacer)
  • 115mm Lenkradnabe
  • M5 x 30mm Senkschraube
  • Porsche-Hupenknopf
  • 7 cm geschüsselt

Um das MOMO-RS auf einen 74iger – 1303s montieren zu können benötigt man eine Lenkradnabe von MOMO mit der Typenbezeichung L8010. siehe Foto:

Wie erwähnt, dass ist eine „Naben-Variante“ für das Porsche –  Rennsportlenkrad, welches jedoch ohne TÜV angeboten wird. Da ich nun nicht ständig das Lenksystem (Lenkrad + Nabe) ändern möchte, habe ich eine alte Lenkradnabe aus meinem Fundus gefischt und diese für meine Bedürfnisse modifiziert.

Bedeutet: Lenkradnabe mit Lochkreisadapter für MOMO-RS und Raid-Lenkräder!

 

Bohrbild für Raid und MOMO einbringen. Innendurchmesser der Nabe für Spacer ausdrehen!

 

Zwischenring und Adapter für den neuen „Schleifring /Blinker-Rücksteller „von CSP  und  Hupenknopf anpassen!

   

  

Dann habe ich eine ABE von Fa. MOMO im Netz entdeckt, welche befähigt, den VW Käfer mit dem MOMO-Lenkrad sowie der -Nabe im öffentlichen Straßenverkehr zu bewegen.

Gut ist, das die Identität von Lenkrad und Lenkradnabe gegeben ist.

Faltenbalg über die Nabe ….fertig! Die Sitzposition wurde somit Gesamt um 85 mm nach hinten verlegt. Bin gespannt, wie sich die Veränderung auf das Fahrgefühl auswirkt.

Das MOMO-RS fügt sich gut in mein 1303s-Projekt ein und ist tatsächlich ein „Must have“ für einen German Styler.

 

Stay Bluna

Bis dahin

Stephané

 

Gut gedämpft

Galerie

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Hallo Luftgekühlte Leser, in diesen Beitrag will davon berichten wie ich die Gummilager der Stoßdämpfer getauscht habe. Bei meinen SPAX Dämpfern waren die untern Gummilager der Stoßdämpfer total hinüber. Da die Dämpfer ansonsten aber noch gut arbeiten habe ich mir … Weiterlesen

DIE TEUTONEN SIND LOS! Seasons Final 2017

Galerie

Diese Galerie enthält 63 Fotos.

Es ist wieder soweit…….Die Teutonen rufen wieder zu ihrem Saisonabschluss für luftgekühlte Fahrzeuge und natürlich Young- und Oldtimer zum Kult am Weiher 2017 auf.   Am 23 September fand nun das 2. TEUTONENTALK 2017 in schon gewohnter Location statt. Das … Weiterlesen