VW 1200 Export „Das Level ist hoch“

Hallo Teutonen,

zu Beginn möchte ich erst einmal sagen wie zufrieden ich mit meinen Schweden bin. Die ersten Testfahrten zeigten mir, dass der Schwede sehr zuverlässig und angenehm zu fahren ist.

Das einzige was mich ein wenig störte war, dass der Zierrahmen der Tankuhr nicht so schön aussah. Da fragten wir erst einmal den alten Schrauberkollegen Dirk, ob er nicht noch eine mechanische Tankuhr hat. Dirk wurde schnell fündig und so wechselte eine schöne VDO Tankuhr seine Besitzer.

Der Ausbau der der alten Tankuhr ging ganz schnell. Deckel vom Tankgeber abbauen, anschließend den Tankzug aushängen. Zum Schluss muss einfach nur noch die Tankuhr aus dem Armaturenbrett entfernt werden. Der Einbau der neuen Tankuhr erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

 

Jetzt glänzt das Armaturenbrett mit einer schönen neuen Tankanzeige.

Da es so ein schönes Wetter war, wurde erst einmal eine Ausfahrt mit dem Schweden gemacht.

.

Luftgekühlte Grüße,

Blue Emil

 

3 Gedanken zu “VW 1200 Export „Das Level ist hoch“

  1. Klasse das der Dirk noch einige 6 Volt – Teile in seinem Fundus hat.
    Da könnt ihr bestimmt das ein- oder andere Ersatzteil von ihm bekommen.
    Denn ….“Haben“ ist besser als brauchen…..!
    Weiterhin gute Fahrt mit dem blauen Krabbler.
    Gruß
    Stephané

    • Hi Stephané,

      das haben wir auch gleich gemacht. Dirk hatte so einige 6 Volt Teile die wir gleich mitgenommen haben. 6 Volt Teile bekommt man nicht an der nächsten Ecke und deshalb sollte man immer was auf Lager haben ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.